with Keine Kommentare

In diesem Produktbericht möchte ich gerne den Joydivision Flic Flac vorstellen. Es handelt sich dabei um einen einfachen Vibrator für die vaginale und klitorale Stimulation. Im Produktbericht selber werde ich auf die unterschiedlichen Eigenschaften wie Material, Verarbeitung, Verpackung, Vibrationsprogramme und Stimulation eingehen.

Auf einen Blick:

  • Marke: Joydivision / Joystick
  • Material: Silikon
  • Farbe: Grün / Weiß (Pink / Weiß und Violett / Weiß sind auch verfügbar)
  • Abmessungen: Länge ca. 17,8 cm bei einem Durchmesser von Ø ca. 4,2 cm
  • Stimulationsart: vaginale und klitorale Stimulation
  • Für Anfänger geeignet: Ja, leicht zu handhaben und nicht so teuer
  • Extras: Gleitgel, Bedienungsanleitung, Aufbewahrungsbeutel
  • Preis: Günstig

Meine Erfahrung mit dem Joydivision Flic Flac

Der Joydivision Flic Flac wurde mir freundlicher Weise von Joydivison zu Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Im nachfolgenden werden ich zunächst auf das Aussehen, die Qualität und später auf die einzelnen Vibrationsstufen sowie die Stimulation eingehen. Zudem erwartet dich ein kleines Video in dem die Vibrationsstufen demonstriert werden. Viel Spaß damit.

So sieht er aus

Auf nachfolgendem Bild kann man sehr gut sehen, wie der Vibrator bei mir zuhause angekommen ist. In einer schlichten einfachen Verpackung. Die Verpackung selber ist leicht Silber und glänzt dadurch etwas. Man kann der Vibrator sehr gut von außen sehen und man weiss dadurch schon im Voraus was einen erwartet.

Joydivision-Flic-Flac-Gruen-Weiss-Verpackung
Der Joydivision Flic Flac in Grün Weiß mit Verpackung

Natürlich musste ich alles sofort rausholen und anfassen *g*. Man bekommt den Vibrator sehr einfach aus der Verpackung, da alle Teile ganz einfach herausnehmbar und zu öffnen sind.

Neben dem eigentlichen Vibrator werden noch 3 zusätzliche Dinge mitgeliefert:

  • ein Aufbewahrungsbeutel
  • eine Bedienungsanleitung
  • eine kleine Probe Gleitgel

Der Aufbewahrungsbeutel fühlt sich super weich und glatt an. Zusätzlich hat er einen leichten Silber- / Goldschimmer. Man kann ihn am oberen Ende mit Hilfe einer kleinen Schnur ganz einfach verschließen. Der Beutel ist ziemlich groß und dadurch passt der Joydivision Flic Flac problemlos hinein.

Die Bedienungsanleitung ist sehr simpel aufgebaut und beschreibt die wesentlichen Funktionen. Zu diesen komme ich aber später noch.

Wer kein Gleitgel zuhause hat, dem empfehle ich am Anfang das mitgelieferte Probegleitgel zu benutzen. Es ist nämlich wasserbasierend und dadurch schonend für die Oberflächenstruktur des Vibrators. Viele andere Gleitgels die auf Silikonbasis hergestellt wurden, vertragen sich nämlich nicht mit den meisten Silikonoberflächenbeschichtungen. Mit dem wasserbasierten Gleitgel (Aquaglide – ebenfalls von Joydivision) kann aber nichts passieren.

Joydivision-Flic-Flac-Gruen-Weiss-Inhalte-Verpackung
Die Inhalte der Verpackung

Das nachfolgende Bild stellt den kompletten Vibrator dar. Auch sehr schön ist hier der Farbverlauf zu sehen. Das Gemisch aus Grün und Weiß wirkt überaus harmonisch, schon fast fließend. Mir persönlich gefällt es sehr gut.

Joydivision-Flic-Flac-Gruen-Weiss-Gesamtansicht
Gesamtansicht

Insgesamt hat er eine einführbare Länge von ca. 17,8 cm, bei einem Durchmesser von Ø 4,2 cm. Die Gesamtlänge, also die Länge inkl. dem weißen Deckel bemisst sich auf knapp 21 cm. Dadurch zählt er wirklich schon zu den größeren Modellen.

Qualität

Von der Qualität her kann man eigentlich nicht viel meckern. Die super weiche Silikonoberfläche fühlt sich hochwertig an. Sie ist so weich, dass man die Oberfläche sogar leicht mit dem Finger eindrücken kann. Auf mich macht das Silikon ein positiven Eindruck. Gerade im Vergleich zu vielen anderen günstigen Modellen. Zudem ist es auch nahezu geruchlos.

Joydivision-Flic-Flac-Gruen-Weiss-Front-Kopf
Der Joydivision Flic Flac von vorne

Die Form ist auch passend. Im Gegensatz zu vielen anderen herkömmlichen Modellen, ist bei diesem Vibrator der Kopf leicht gebogen. Er wurde zwar nicht für die G-Punkt Stimulation konzipiert, aber ich habe mit ihm die Erfahrung gemacht, dass man den G-Punkt dadurch wesentlich besser erreichen kann. Wer komplett auf die G-Punkt Stimulation steht, der sollte sich den Joydivision Sailor anschauen. Dieser wurde nämlich eigens dafür entwickelt.

Am unteren Ende befindet sich der Deckel inklusive dem Bedienknopf. Man kann den Deckel für die Batterien leicht abschrauben (wie man auf einem weiteren Bild weiter unten sehen kann). Ich hatte immer die Befürchtung, dass Wasser in das Batteriefach gelangen kann, da der Deckel nur geschraubt wird. Dem ist aber nicht so. Zusätzlich befindet sich nämlich ein kleiner Dichtungsring in dem Gewinde. Wenn man den Joydivision Flic Flac nur fest genug (nicht zu feste) verschraubt, gelangt absolut kein Wasser in das Innere des Vibrators.

Auch diese Eigenschaft ist ein weiteres Qualitätsmerkmal des Vibrators.

Joydivision-Flic-Flac-Gruen-Weiss-Rueckseite-Deckel
Der Vibrator auf der Rückseite mit Deckel

Auch sehr schön ist, dass er relativ leise ist. Man hört ihn kaum. Wer das nicht glaubt, sollte sich den Clip weiter unten kurz anschauen.

Ist er auch für Anfänger geeignet?

Ich finde, dass sich dieses Modell durchaus für Anfänger eignet. Ein Grund der dafür spricht, ist das weiche Gehäuse aus Silikon. Mit Hilfe diesem lässt er sich nämlich besonders gut einführen. Zudem ist er auch sehr biegsam, und flexibel wie auf nachfolgendem Bild deutlich zu sehen ist:

Joydivision-Flic-Flac-Gruen-Weiss-Biegsamkeit
Er ist äußerst biegsam

Ein weiterer Grund der für Einsteiger bzw. Anfänger spricht, ist die Tatsache, dass er auch nicht so teuer ist. Zwischen 30 und 40 Euro, je nach Anbieter, kann man nicht viel falsch machen. Gerade wenn man Interesse an einem Modell hat welches nicht nach den ersten 3 Durchgängen den Geist aufgibt, dem kann ich das Modell nur empfehlen.

So kann man sich erstmal an dieser günstigeren Variante ausprobieren bevor man sich am Anfang ein teures Modell, zum Beispiel der Marke Lelo, anschafft ohne zu wissen was einen wirklich erwartet.

Auch wenn einem ein Vibrator nicht soviel Spaß macht wie zunächst gedacht, hat man durch das Modell Flic Flac von Joydivision auch nicht sofort soviel Geld ausgegeben.

Das Thema mit den Batterien

Jetzt kommen wir zu einem kleinen Manko. Anders als bei teureren Modellen, wird dieser Vibrator nicht mit einem Akku sondern mit Batterien betrieben. Diese sind zudem nicht im Lieferumfang enthalten und sollten bei Bedarf zusätzlich mitbestellt werden.

Allerdings lassen sich die 2 AA Batterien ganz einfach einlegen. Dazu schraubt man den Deckel ab und legt diese wie auf der Abbildung in der Innenseite des Vibrators gezeigt, ein.

Danach schraubt man den Deckel wieder zu und der Spaß kann losgehen. 😉 So sieht der Vibrator aus, wenn der Deckel abgeschraubt wurde:

Joydivision-Flic-Flac-Gruen-Weiss-Batterien-Batterienfach-offen
Es werden insgesamt 2 AA Batterien benötigt

Die Vibrationsstufen

Das Modell Flic Flac verfügt über 4 unterschiedliche Stärken. Die kleinste aktiviert man indem man den schwarzen Knopf auf der Unterseite kurz drückt. Und schon befindet sich der Vibrator in der ersten von insgesamt 4 Stufen. Durch nochmaliges Drücken gelangt man dann in die nächsthöhere Stufe. Nach vier Stufen ist Schluss und man fängt wieder mit der ersten Stufe an. Möchte man den Vibrator ausschalten, hält man den schwarzen Knopf einfach für mehrere Sekunden gedrückt.

In nachfolgendem Video kann man die Vibrationsstufen am besten sehen. Anhand der leichten Wellen auf dem Wasser sollte die Intensität nachvollziehbar sein:

So fühlt er sich an – alles zur Stimulation

Er fühlt sich wirklich gut an. Das liegt vor allem daran, dass sich die Vibration relativ gleichmäßig verteilt. Ok, am oberen Ende in der Spitze ist sie etwas schwächer. Das liegt daran, dass sich der Motor in der Mitte des Silikongehäuses befindet. Aber man spürt den Unterschied kaum, wenn man selber nicht darauf achtet.

Das Einführen klappt mit etwas Gleitgel relativ problemlos. Ich persönlich mag es auf jeden Fall mit Gleitgel lieber, da man so in jedem Fall für ausreichend Feuchtigkeit sorgt.

Zugegeben, die erste Stufe ist relativ schwach, aber das erübrigt sich in den folgenden Stufen wieder. Vor allem die vierte und letzte Stufe spürt man sehr deutlich. Damit konnte ich relativ schnell zum Höhepunkt kommen. Wesentlich schneller als ich erwartet hatte 😉

Abbildung vom Vibrator

Hier findest du eine Abbildung von dem Vibrator. Klicke auf das Bild um ihn größer darzustellen:

Joydivision Flic Flac Weiß Grün

Fazit und Resümee zum Joydivision Flic Flac

Alles in allem bin ich überaus zufrieden. ich bin der Überzeugung, dass der Joydivision Flic Flac sich sowohl für Anfängerinnen als auch Fortgeschrittene eignet. Gerade wenn man nicht soviel Geld ausgeben möchte oder der Geldbeutel nicht ganz so groß ist, kann man durchaus seinen Spaß mit ihm haben.

Wer sich mit der fehlenden Akkufunktion abfinden kann, dem kann ich diesen Vibrator durchaus empfehlen.

Nicht den passenden Vibrator gefunden? Hier noch ein Tipp: Wenn du dich überhaupt nicht entscheiden kannst, oder vielleicht sogar gar nicht weisst, welcher Vibrator überhaupt der richtige für dich und deine Bedürfnisse ist, dann starte doch einfach den Vibratorfinder. Nachdem du 3 Fragen beantwortet hast, zeigt er dir ganz bequem, anonym und vollkommen kostenlos, welcher Vibrator am besten zu dir passt. Dauert weniger als 1 Minute. Hier kannst du den Vibratorfinder starten.

Ansonsten kann ich dir auch mein neues Buch "So kommst du richtig" empfehlen. In diesem zeige ich dir wie du das Maximum aus deinem Vibrator herausholst. 😉

Ergebnis

Ergebnis
8

STIMULATION

9/10

    QUALITÄT

    8/10

      FÜR ANFÄNGER GEEIGNET

      8/10

        ZUBEHÖR & EXTRAS

        8/10

          PREIS / LEISTUNG

          8/10

            Vorteile

            • Komplett wasserdicht
            • Wirklich weiche Oberfläche
            • Sehr leise (siehe Video)
            • Leicht zu bedienen, auch Anfänger kommen damit klar

            Nachteile

            • Benötigt 2 AA Batterien welche nicht mitgeliefert werden