with Keine Kommentare

Vibratoren garantieren aufregende Stimulation und bei korrekter Anwendung eindrucksvolle Orgasmen. Es gibt verschiedene Modelle, wie in unseren Testberichten deutlich wird und jeder Vibrator hat seine individuellen Vorzüge. Darüber hinaus gibt es ergänzende Sexspielzeuge, welche zusätzlich für Genuss pur sorgen. Dieser Ratgeber fasst wesentliche Merkmale der Lustspender zusammen und soll als erste Orientierung dienen.

Der Klassiker

Klassische Vibratoren sind für Einsteigerinnen prädestiniert. Ihre Form ist schlicht und imitiert das männliche Glied im erregten Zustand. Das Einführen und Bedienen fällt besonders leicht und angenehm aus. In der Regel verfügen die Produkte über mehrere Programme und Stärken. Aufgrund der Oberflächenstruktur sind Vibratoren aus Silikon sehr beliebt. Das Bedienelement wird meistens aus ABS-Kunststoff gefertigt, während der Teil, der eingeführt wird aus Silikon besteht.

Auflegevibratoren

Hier wird auf die vaginale Erregung vollständig verzichtet. Stattdessen dreht sich alles um die klitorale Stimulation. Der Vibrator lässt sich durch ergonomische Formgebung passgenau an den Venushügel drücken, was ein Höchstmaß an Komfort mit sich bringt. Auch die Bedienung ist simpel: Einfach auflegen und los geht´s! Wie der Klassiker ist der Auflegevibrator für Anfängerinnen im Umgang mit Vibratoren ideal. Aber auch Frauen, sie sich beim Geschlechtsverkehr die klitorale Stimulation wünschen, um zum Organismus zu gelangen, werden begeistert sein.

Rabbit Vibrator

Die Besonderheit bei Rabbit Vibratoren besteht darin, dass gleichzeitig vaginal und klitoral stimuliert wird. Das bringt Frauen besonders intensiv zum Höhepunkt. Dazu ist am Schaft des Vibrators ein ergänzender Klitorisreizer angebracht. Wegen der Formgebung, die bei einigen Varianten Hasenohren ähneln, erhielt dieser Vibrator-Typ seinen Namen. Empfehlenswert sind Rabbit-Modelle, dessen Klitorisreizer unabhängig von der vaginalen Stimulation gesteuert werden kann. Das bringt mehr Flexibilität. Von diesen Vibratoren profitieren in erster Linie Frauen, die bei klitoraler Stimulation eher den Orgasmus erreichen. Aber auch alle, die eine rundum-Beglückung wünschen, werden jede Menge Spaß damit haben.

G-Punkt Vibrator

Um den empfindsamen G-Punkt konkret zu stimulieren, sind diese Vibratoren an der Schaftspitze klar erkennbar gebogen. Dank dieser Form kommt es zu einer spürbar stärkeren Stimulation und der vaginale Orgasmus wird atemberaubend. Während es einfache Modelle gibt, können Konsumentinnen alternativ zu Ausführungen mit zusätzlicher Klitorisstimulation greifen. Kaufempfehlungen findest du hier.

Der Dildo – Die Vibrator-Alternative

Obwohl auf unserer Seite Vibratoren im Fokus stehen, möchten wir in diese Liste den Dildo aufnehmen. Dabei wird auf eine Vibration gänzlich verzichtet, sondern ausschließlich durch eine Penisform stimuliert. Da durch diesen Verzicht ein markanter Faktor fehlt, schließlich leistet die Vibration hervorragende Arbeit, sind Größe, Form und Oberflächenstruktur beim Dildo noch wichtiger. Die typischen Materialien sind Edelstahl, Silikon und Glas. Die wichtigsten Fakten zu diesen drei Materialien:

Edelstahl Glas Silikon
kühl

edel

hygienisch / pflegeleicht

langlebig

stabil

Kälte und Wärme-Effekte möglich

kann Wärme und Kälte schnell speichern

hygienisch / pflegeleicht

gleitfreudig

für Allergiker geeignet

stabil

weich

hautfreundlich

gleitfreudig

pflegeleicht

Bestimmte Gleitcremes und Reinigungsmittel schädigen das Material!

 

Bei Edelstahl sollten ausschließlich Qualitätsprodukte aus Deutschland gekauft werden, da sie nickelfrei sein müssen und somit auch für Allergiker in Frage kommen. Bei Alternativen aus dem Ausland ist Vorsicht geboten.

Strap ons

Wer auf die etwas anderen Sexspielchen steht, sollte sich Strap ons genauer anschauen. Diese Sexspielzeuge werden angeschnallt und bei der Penetration getragen. Sie imitieren den Penis und können diverse Extras, wie zum Beispiel einen zweiten Dildo zur Luststeigerung im Analbereich, enthalten. Diese Produkte werden gerne von Homosexuellen verwendet, um sich gegenseitig entsprechend zu verwöhnen. Aber auch heterosexuelle Paare können ihr Liebesleben abwechslungsreicher gestalten und einen spannenden Rollentausch testen.

Unter sexportale.org, einem Onlineportal zur Recherche nach Sexkontakten, werden in Sachen Vibratoren und Dildos die Amazon Beststeller präsentiert. Darunter sowohl Klassiker als auch G-Punkt Vibratoren, Strap ons und Dildos. Die Übersicht kann die Kaufentscheidung erleichtern und erste Eindrücke vermitteln, wenn es darum geht geeignete Lösungen zu finden. Da der Online-Versandhandel Amazon eine überaus gefragte Quelle für den Einkauf von Sexspielzeugen ist und die Käufer ihre Meinung über die Produktbewertung abgeben können, sind die Topseller einen Blick wert.

Weitere Sexspielzeuge:

  • Liebeskugeln: Um Sex zu verbessern, ist die Anschaffung von Liebeskugeln ratsam. Sie sind für die Stärkung der Beckenbodenmuskulatur der Frau gedacht und werden vaginal eingeführt. Genau genommen zwar kein Sexspielzeug, aber durchaus dazu in der Lage das Vorspiel einzuleiten. Anfängerinnen sollten zu leichten Kugeln greifen und bei Bedarf später mit schwereren Varianten fortfahren. „Es gibt unzählige Variationen der Liebeskugeln, die sich unter anderem in Größe, Form und Anzahl der Kugeln unterscheiden. Einige haben im Inneren batteriebetriebene Vibratoren, die die Erregung verstärken sollen“, fügt Sat.1 in einem Ratgeber über die Liebesperlen zusammen. Auch Männer profitieren von den Beckenbodenübungen, da die Kugeln eine Verengung begünstigen und das Gefühl beim Geschlechtsverkehr optimieren. Das Rückholband gewährleistet bequemes Entfernen der Kugeln.
  • Vibro-Eier: Sie werden vollständig in die Vagina eingeführt und via Fernbedienung gesteuert. Das macht dieses Spielzeug für Paare interessant. Der Partner kann quasi das Steuer übernehmen und die Stimulation der besseren Hälfte individuell gestalten. Aufgrund der kompakten Größe sind Vibro-Eier auch für Reisen vorteilhaft. Alternativ werden sie zur analen Stimulation eingesetzt. Unterschiede gibt es vor allem bei Größe und Funktionsumfang.
  • Fingervibratoren: Frauen, die es natürlich und unkompliziert mögen, sind mit Fingervibratoren bestens beraten. Sie werden direkt auf die Finger platziert und können äußerlich sowie innerlich erregen. Vorausgesetzt sie sind entsprechend konzipiert. Auch bei Männern lassen sich sensible Stellen reizen und Schwung in das Vorspiel bringen. Fingervibratoren sind für unterwegs ebenfalls optimal.

Fazit zu den Sextoys für Frauen

Für jeden Bedarf und Anspruch gibt es passende Vibratoren und alternative Sexspielzeuge. Beim Kauf sollte gezielt auf hautfreundliches Material, ergonomische Formen, einfache Bedienung und je nach Wünschen auf ausreichend Funktionen Wert gelegt werden. Qualität ist entscheidend, um Reizungen der Haut und allergischen Reaktionen vorzubeugen. Im Zweifelsfall ist es lohnenswert in exklusive Sexspielzeuge zu investieren, damit die Lust nicht von gesundheitlichen Bedenken geschmälert wird.

Nicht den passenden Vibrator gefunden? Hier noch ein Tipp: Wenn du dich überhaupt nicht entscheiden kannst, oder vielleicht sogar gar nicht weisst, welcher Vibrator überhaupt der richtige für dich und deine Bedürfnisse ist, dann starte doch einfach den Vibratorfinder. Nachdem du 3 Fragen beantwortet hast, zeigt er dir ganz bequem, anonym und vollkommen kostenlos, welcher Vibrator am besten zu dir passt. Dauert weniger als 1 Minute. Hier kannst du den Vibratorfinder starten.

Ansonsten kann ich dir auch mein neues Buch "So kommst du richtig" empfehlen. In diesem zeige ich dir wie du das Maximum aus deinem Vibrator herausholst. 😉