with Keine Kommentare

Meine lieben Leserinnen und Leser, 

heute stelle ich euch mein Lieblingstoy, den Moqqa Skipper vor. Der Skipper war mein erstes Toy und ist bis heute mein Liebling, da er mich noch nie im Stich gelassen hat.

Der Skipper ist ein Vibrator mit 30 verschiedenen Vibrationsmodi und er stimuliert äußerlich die Klitoris sowie innen den G-Punkt. Ich bewerte heute die Kategorien Verpackung, Material, Qualität, Vibrationsmodi und -stärke sowie das Aussehen und die Handhabung. Selbstverständlich ist das alles meine persönliche Meinung und kann von jedem unterschiedlich empfunden werden.

 

Die Verpackung

Der Vibrator ist in einer schlichten türkis-pinken Schachtel verpackt wie ihr auf den Fotos seht.

Moqqa Skipper Test Verpackung
Die Frontansicht der Verpackung

Auf der Vorderseite befindet sich die Silhouette des Skippers sowie seine Funktionen und selbstverständlich auch der Firmenname MOQQA und auf der Rückseite gibt es einen schönen Text über den Moqqa Skipper.

Moqqa Skipper Test von hinten
So sieht die Verpackung von hinten aus

 

Die Verpackung hat mich sehr angesprochen, da sie einfach und trotzdem elegant gehalten ist. Man fühlt sich in keiner Weise so, als würde man etwas Versautes kaufen, dass einem unangenehm sein müsste. In der Packung liegt der Moqqa Skipper in einer Plastikverpackung, aus der man ihn sehr einfach entnehmen kann und eine kleine kurzgehaltene Bedienungsanleitung mit den Sicherheitshinweisen ist auch noch enthalten. Die Verpackung hat mich direkt überzeugt und erhält somit 10 von 10 Punkten.

 

Das Aussehen des Skippers

Mein Moqqa Skipper ist in einem schönen rosa Silikon und mit weißem Kunststoff am unteren Teil.

Moqqa Skipper Test Gesamtansicht
Der Moqqa Skipper in der seitlichen Ansicht

Auf dem ABS-Kunststoffende befinden sich der Ein-/Ausschalter sowie der Knopf für die unterschiedlichen Modi. Der obere Teil des Skippers ist etwas dicker und gebogen, damit man den G-Punkt damit erreicht. Er hat die Form von der Eichel des Mannes und ist etwas geriffelt gegen das Ende hin.

Moqqa Skipper Test Spitze
Die Spitze vom Skipper

Man kann ihn 9 cm weit einführen und dann kommt der Rabbit. Für mich ist der Rabbit das I-Tüpfelchen des Vibrators. Der Rabbit sieht für mich etwas aus wie eine Knospe und ist auch etwas gebogen, damit man die Klitoris gut stimulieren kann.

Moqqa Skipper Test Rabbit Vibrator
So sieht der kleine „Hase“ vom Rabbit Vibrator aus

Das Aussehen erhält von mir 10 von 10 Punkten.

 

Das Material

Der Moqqa Skipper ist aus einem angenehm weichen und hautfreundlichen Silikon, das sich auch gut biegen lässt. Somit könnt ihr ihn einfach einführen. Der untere Teil ist aus ABS-Kunststoff, weil dort die zwei AAA Batterien reinkommen.

Moqqa Skipper Test Batteriefach
So sieht das Batteriefach aus

Der Kunststoff ist gut verarbeitet und geht ohne großartig spürbaren Übergang in das Silikon über. Der Moqqa Skipper ist spritzwasserfest und somit könnt ihr ihn auch gut in der Dusche verwenden. Ihr dürft ihn jedoch nur mit wasserbasiertem Gleitgel verwenden.

Für das Material gebe ich somit auch 10 von 10 Punkten.

 

Gute Qualität

Ich finde, dass der Skipper ein sehr hochwertiger Vibrator ist. Das Silikon ist geruchsneutral und dadurch bekommt ihr das Gefühl, dass ihr eurem Körper damit nichts Schlechtes antut. Bis jetzt hat er mir noch keine qualitativen Mängel aufgezeigt und ich bin auch davon überzeugt, dass MOQQA ganz Arbeit geleistet hat und ein qualitativ hochwertiges Produkt mit dem Skipper auf den Markt gebracht hat. Somit erhält die Qualität weitere 10 von 10 Punkten.

Moqqa Skipper Test seitlichDie Steuerung vom Vibrator

 

Die Vibrationsmodi und -stärken

Es gibt 30 verschiedene Vibrationsmodi in verschiedenen Stärken. Somit ist wirklich für jeden von euch etwas dabei. Es gibt Modi bei denen vibriert der komplette Vibrator mit dem Rabbit, dann gibt es Modi bei denen vibriert nur der Schaft oder nur der Rabbit. Somit könnt ihr euch ganz unterschiedlich stimulieren lassen. Jeder Modus hat einen unterschiedlichen Stärkegrad.

Ich mag anfangs gerne die leichten Vibrationen und arbeite mich dann gegen Ende vor in die stärkeren Vibrationen. Der Skipper ist ein Vibrator der für Anfänger sehr geeignet ist und es kann somit sein, dass er für Fortgeschrittene zu schwach ist. Das müsst ihr jedoch selbst entscheiden, wie stark ihr es mögt. Ein Nachteil der Vibrationen ist, dass es nur einen Knopf gibt um sie einzustellen.

Somit muss man 30 Mal drücken um zur letzten Vibrationsstufe zu kommen. Eine Fernbedienung oder App fürs Handy wäre da wahrscheinlich die bessere Lösung gewesen. Das gibt für mich 2 Punkte Abzug, weil es zu lange dauert bis ich mich immer durch geklickt habe. Also 8 von 10 Punkten für die Vibration.

 

Einfache Handhabung

Mein letzter Punkt ist die Handhabung des Skippers. Er liegt gut in der Hand und lässt sich auch leicht einführen. Durch das weiche Material ist er schön biegsam und stößt somit nirgends unangenehm oder zu fest an. Der Rabbit ist das biegsamste Teil und man hat dadurch nie zu viel Druck auf der Klitoris. Das finde ich persönlich sehr gut, weil ich es sehr unangenehm finde wenn ein Vibrator zu fest aufliegt. Man will ja ein schönes Gefühl haben und sich nicht ständig wehtun.

Durch die vaginale und klitorale Stimulation komme ich immer zum Höhepunkt. Da der Moqqa Skipper, wie eben schon erwähnt, spritzwasserfest ist, könnt ihr ihn gerne auch mit in die Dusche nehmen. Die Reinigung ist auch einfach. Ich reinige den Skipper immer mit etwas warmen Wasser und Seife und benutze gelegentlich auch etwas Toy Cleaner zum desinfizieren.

Die Handhabung verdient meiner Meinung nach weitere 10 von 10 Punkten.

Moqqa Skipper Test Hand Vergleich
Der Moqqa Skipper im direkten Größenvergleich

 

Mein Fazit zum Moqqa Skipper

Nun komme ich zu der Gesamtwertung des Skippers von MOQQA. In den Kategorien Verpackung, Aussehen, Material, Qualität und Handhabung habe ich jeweils 10 von 10 Punkten verteilt, lediglich bei der Vibration gab es nur 8 von 10 Punkten. Somit komme ich auf eine stolze Gesamtpunktzahl von 9,6 von 10 Punkten.

Mich hat der Moqqa Skipper voll und ganz überzeugt und ich kann ihn euch nur empfehlen. Vor allem als Einsteigertoy ist er sehr empfehlenswert und dadurch, dass er sehr leise ist, könnt ihr ihn auch ganz heimlich benutzen ohne, dass es jemand mitbekommt. Der Preis liegt bei Amorelie und bei Amazon momentan bei 44,90€ und für mich ist es ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren des Skippers von MOQQA und hoffe, dass ihr genauso viel Spaß damit haben werdet wie ich.

Nicht den passenden Vibrator gefunden? Hier noch ein Tipp: Wenn du dich überhaupt nicht entscheiden kannst, oder vielleicht sogar gar nicht weisst, welcher Vibrator überhaupt der richtige für dich und deine Bedürfnisse ist, dann starte doch einfach den Vibratorfinder. Nachdem du 3 Fragen beantwortet hast, zeigt er dir ganz bequem, anonym und vollkommen kostenlos, welcher Vibrator am besten zu dir passt. Dauert weniger als 1 Minute. Hier kannst du den Vibratorfinder starten.

Ansonsten kann ich dir auch mein neues Buch "So kommst du richtig" empfehlen. In diesem zeige ich dir wie du das Maximum aus deinem Vibrator herausholst. ;)

Ergebnis zum Moqqa Skipper

Ergebnis zum Moqqa Skipper
9.6

Vibration

8.0 /10

Handhabung

10.0 /10

Material

10.0 /10

Qualität

10.0 /10

Preis/Leistung

10.0 /10

Vorteile

  • Nicht so teuer
  • Tolles Material
  • Sehr einfach in der Handhabung

Nachteile

  • Vibration ist in "Ordnung"